Datenschutz und Impressum

Und welche Pläne haben Sie?


 "Und welche Pläne haben Sie?" wurde Frau K. neulich während einer Online-Veranstaltung gefragt.
Frau K. runzelte die Stirn. Sie hatte keine Ahnung, was auf sie zukommen würde. Alle sprachen von Neuanfang, von Erwachen, von der großen Transformation, von der neuen Zeit, dem neuen Menschen. Frau K. hatte nicht den geringsten Schimmer. Sie hatte niemals Pläne gehabt und würde auch jetzt keine machen. 
Als neulich jemand von einer Versicherung anrief und fragte, ob sie sich schon um ihre Altersvorsorge gekümmert habe, sagte Frau K. nur: "Wozu?" Denn wer sollte wissen, ob sie überhaupt alt werden würde?
Frau K. wollte weder eine Patientenverfügung noch hatte sie Lust ihre Trauerfeier zu planen. Sie lebte in den Tag hinein und ließ den lieben Gott eine gute Frau sein. Frau K. lebte nach dem Motto: "Spare in der Zeit nicht, dann hast du zwar nichts in der Not, aber du hast es wenigstens in der Zeit gehabt."
Die besten Dinge im Leben waren ihr sowieso stets vor die Füße geworfen worden. Wie damals in Klagenfurt, als sie auf einem Waldweg 10.000 Euro gefunden hatte. Frau K. hatte es zwar, ehrlich wie sie nun mal war, dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben, aber 500 Euro Finderlohn waren allemal für sie herausgesprungen, womit sie die Rechnung im Hotel "Wunder" bezahlen konnte.
Nein, Pläne machen war ihre Sache nicht. Von Neuanfängen ganz zu schweigen, denn sie war froh, sich den Dingen die da kamen überlassen zu können. Es gruselte sie, sich auch nur irgendetwas Neues vorzustellen.
Kam es dann unverhofft dennoch auf sie zu, öffnete sie erfreut ihr Herz. Denn neugierig war sie allemal, die Frau K.

Keine Kommentare: