Datenschutz und Impressum

Verknüpfungen


Im Züricher Hauptbahnhof steht noch bis Ende des Monats eine faszinierende Installation des Künstlers Ernesto Neto. Es ist ein riesiges Geflecht aus Baumwollstreifen, kunstvoll geknüpft zu einer begehbaren Skulptur, eine Art Zelt in Form eines Baumes, dem GaiaMotherTree, also zu deutsch Erdmutterbaum. Gerüche von Gewürzen und Kräutern machen den Baum zu einem Erlebnis der Sinne. Letzten Dienstag gab es dort ein Konzert mit der von mir sehr geschätzten Sängerin Orna Ralston. Da sie nur sehr selten öffentliche Konzerte gibt, habe ich diese Gelegenheit wahrgenommen und bin in Begleitung mit meinem Freund Nils Jent nach Zürich gefahren.


Orna, die eine Meisterin der Töne und Klangfarben ist, sang inmitten dieser Skulptur, inmitten des Bahnhoflärms. Kunst, Gesang und Spiritualität vereinten sich und blieben unbeeindruckt von der Hektik des Alltags. So wie der GaiaMotherTree sein Netz ausspannte und sich formvollendet in der Bahnhofshalle erhob, so erhob sich Ornas Stimme und vernetzte die ihr andächtig zuhörenden Menschen und webte sie ein in den Klangteppich ihrer Stimme. Wie schön, dass wir diese Verknüpfung von Konzert und Skulptur in so eindrucksvoller Weise erleben konnten.

Keine Kommentare: