Wir lassen´s krachen!


In diesen Tagen klingt die Werbung eines bekannten Discounters makaber: "Wir lassen´s krachen!" Gemeint sind natürlich die Silvesterkracher und ich bin sicher, die meisten denken "Jetzt erst recht, wir lassen uns nichts verbieten." Spaß haben, das Leben feiern... trotz und gerade deswegen...
Ich kann das nicht nachempfinden. Natürlich lebe ich ganz normal mein Leben weiter, lache, freue mich, denke über meinen Kurs am kommenden Wochenende nach, bei dem es um Achtsamkeit geht.
Doch tief in mir bin ich nachdenklich und auch traurig. Traurig, weil so viele Menschen, hier wie dort, nicht verstehen. Warum kann man nicht einfach mal auf das Feuerwerk an Silvester verzichten? Warum nicht mal still werden und nicht nur für eine Minute?
Das, was uns zur Zeit geschieht, sollte uns aufrütteln. Es ist eine Chance, zu einem Miteinander zu finden, einem echten. Ich glaube, dass die in unser Land geflüchteten Menschen uns mehr verstehen lassen können, wenn wir fähig sind, ihnen zuzuhören. Zuhören braucht Ruhe, Zeit, Stille.
Ich will´s nicht krachen lassen.

Keine Kommentare: