Ein verwandelter Delfin


Heute beginnt in Berlin der Zukunftskongress Inklusion 2025 der Aktion Mensch. Nils Jent wird auch dabei sein und am Mittwoch, 10:15h einen Vortrag und Workshop halten über Inklusion im Arbeitsleben und in der Unternehmensentwicklung.
Eigentlich ist Nils ein verwandelter Delfin. Vor seinem Unfall war er ein sportlicher Schwimmer, sprang von den höchsten Türmen mit akrobatischen Drehungen, tauchte unter, verschwand in den Tiefen des Meeres, um unerwartet an einer anderen Stelle wieder aufzutauchen. Er sagt von sich, er sei zweimal geboren, denn nach seinem Unfall begann ein neues Leben unter anderen Voraussetzungen. Heute identifiziert er sich eher mit einer Schildkröte. Alles ist langsamer, bedächtiger. Seine Entwicklungsstufen in diesem zweiten Leben beschreibt er eindrücklich in seinem Buch Essenzen des Wahrnehmens, das vor einem Jahr bei uns im Bech Verlag herausgegeben wurde und das zur Zeit unser "Bestseller" ist!
Nils Jent ist ein außergewöhnlicher Mensch mit einer hochsensiblen Begabung, Menschen in ihrem innersten Wesen zu erkennen. Die akrobatischen Sprünge des Delfins sind immernoch in ihm präsent: Blitzschnelle Gedankensprünge, enorme Vorstellungskraft verbunden mit Ausdauer, Geduld und Einfühlungsvermögen.

Keine Kommentare: