Lebendige Kommunikation - ein neues Miteinander




Bald ist es wieder so weit: Eine neue Jahresfortbildungsgruppe Lebendige Kommunikation wird derzeit zusammengestellt, und beginnt im nächsten Frühjahr mit einem neuen Zyklus.

Immer wieder habe ich in meinen Kursen festgestellt, dass eine beständige Arbeit mit der gleichen Gruppe besonders wirkungsvoll ist.
Lebendige Kommunikation bedeutet für mich eine umfassende Kommunikation, die Körper, Geist und Seele einbezieht und verdeutlicht, dass alles im Leben aufeinander bezogen ist und somit eines das andere aufwerten und bereichern kann. In einer geschlossenen Gruppe ist es einfacher, Vertrauen aufzubauen und vor allem auch voneinander zu lernen.
In diesen, momentan etwas kritischen Zeiten, die von Unsicherheiten geprägt sind, ist es besonders wichtig, sich auf das zu besinnen, was man hat: seine Talente, den eigenen Körper, Freunde, Familie, Gesundheit, Natur und die Möglichkeit, mit allem in Kontakt und Berührung zu bleiben, Verbundenheit zu empfinden. Diese Verbundenheit einerseits zu erfahren und andererseits auch herstellen zu können, ist das Anliegen meiner Arbeit. Es gibt dazu kein Schema, keine Schablone. Die kleine Gruppe ermöglicht es, dass jede(r) zum eigenen, wahrhaftigen und ehrlichen Ausdruck findet. Wir lernen wahrzunehmen und aufeinander zu lauschen, uns zu öffnen, aber auch abzugrenzen, und erleben Beziehung als Spiegel unseres Selbst. Die Arbeit mit der Stimme, dem Atem, unserem Körper ermöglicht uns ein tiefgreifendes Erkennen wer wir sind und was wir wollen.
Die Wochenenden im Abstand von zwei Monaten, bieten einerseits einen Ausstieg aus dem Alltag und gleichzeitig eine neue Sichtweise auf eben diesen Alltag, sodass er zunehmend leichter und mit mehr Freude anzupacken ist. Dies wiederum führt dazu, dass man sich selbst anders wahrnimmt und mehr Möglichkeiten ausschöpfen kann, Möglichkeiten des persönlichen Wachstums sowie der Entspannung und Gelassenheit.
Meine Methode setzt sich aus verschiedenen Elementen zusammen. Natürlich spielen Tanz, Bewegung, Atem und Stimme eine große Rolle. Daneben arbeiten wir mit Kommunikationstechniken, Wahrnehmungsübungen und Übungen zur Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung, sowie mit Stimme, Sprache, Poesie und gegebenenfalls spirituellen Themen.
Die Jahresgruppe ist für Menschen gedacht, die eine Reise zu sich selbst unternehmen möchten und sich nicht scheuen, dabei auch auf das ein oder andere Abenteuer zu stoßen!
Körperarbeit und Kreativität sind immer auch an Seelenarbeit gekoppelt und führen zu Tiefe und Einsicht – das, was wir in Zukunft mehr und mehr brauchen werden!
Erfahrungen, die ich auf Reisen nach Afrika und Amerika gemacht habe, meine Begegnungen mit verschiedenen Heilmethoden und schamanistischen Praktiken fließen mitunter ein, jedoch immer im Zusammenhang mit dem, was gerade geschieht und in einem sinnvollen Bezug zur Realität in unserer Kultur.
Es ist mir ein Anliegen, dass jede/r TeilnehmerIn das für sie/ihn stimmige findet. Diese Spurensuche begleite ich, zusammen mit Lone.

Wer interessiert ist teilzunehmen, den bitte ich, sich bald bei mir zu melden.
Da ich die Gruppen so zusammenstelle, dass sie passen, ist ein persönliches Kennenlernen auf jeden Fall wichtig. Ich freue mich, von Euch zu hören!
Alle weiteren Informationen finden sich auf meiner Webseite www.petra-kopf.de sowie in der Spalte rechts.

Kommentare:

Promotion mit Herz hat gesagt…

Habe es mal auf Facebook geteilt! :) Liebe Grüße Karin

Lebenskünstler hat gesagt…

Das ist riesig nett von Dir! DANKE :-)

Promotion mit Herz hat gesagt…

Immer gerne! :-)