Rätsel für Sprachbegabte

Meine dänische Freundin bemerkte vor ein paar Tagen etwas besorgt, dass im Frühling die meisten Menschen vom Zauberkatschwan heimgesucht würden. Und auch ich solle mich davor in acht nehmen. Nun ist es so, dass meine Freundin sehr gut deutsch spricht, aber hin und wieder mit seltsamen Wortschöpfungen aufwartet, die oftmals eins zu eins aus dem Dänischen übersetzt sind. Meistens verstehe ich es sinngemäß, denn diese Worte klingen dann nach altertümlichem Deutsch, wie zum Beispiel das Wort "hurtig".
Sehr amüsiert bin ich, wenn sie etwas aus meiner Umgangssprache benutzt, als wäre es hochdeutsch. Da kommt sie mir dann vor, wie Eliza Doolittle beim Pferderennen. Also füge ich meistens hinzu, dass "Stinkbolle" nichts für die Öffentlichkeit ist, sondern nur unter uns gesagt eine mürrische, nörglerische Person bezeichnet.
In seltenen Fällen führt ihr kleiner Akzent zu "Verhörern", wie eben beim Zauberkatschwan
Wer von euch hat Lust, das Rätsel aufzudecken?

Kommentare:

Fabelhaft hat gesagt…

Sauberkeitswahn?

Lebenskünstler hat gesagt…

Lieber Herr Fabelhaft!
Sind Sie etwa ein Betroffener????
Mein Mann kam nämlich nicht drauf :-)))