mysteriöses Landleben


Bei uns auf dem Land ist es meistens friedlich. Hier scheint die Welt noch in Ordnung. Man findet immer einen Parkplatz, muss das Auto nicht abschließen, die Haustüre kann offen bleiben, sofern man die streunenden Katzen und Hunde gerne auf seinem Sofa willkommen heißt. Hier kommt nichts weg, auch wenn ein Paketservice, der dafür bekannt ist, es nicht so genau zu nehmen, die bestellte Ware bei Abwesenheit einfach vor die Türe pfeffert und das Paket dann drei Tage bei Wind und Wetter vor der Haustüre mümmelt: es ist da, wenn man zurückkommt.
Völlig irritiert war ich deshalb vor drei Tagen, als meine Gartenschuhe, die doch friedlich vor der Terrassentüre gelegen hatten, am nächsten Morgen spurlos verschwunden waren! Erst meinte ich, einer schleichenden Demenz zum Opfer gefallen zu sein, suchte alle möglichen Orte ab, bis mir mein Mann versicherte, dass er die Schuhe am Abend zuvor noch vor der Tür gesehen hatte.
Wer war der Dieb?? Ich starrte argwöhnisch aus dem Fenster. Kann es sein, dass sich nachts jemand herumschleicht, um Schuhe zu klauen??
Noch dazu ziemlich verdreckte, ausgelatschte Crocs. Aber immerhin von mir heißgeliebt!
Das Rätsel ist nicht gelöst, sie sind und bleiben verschwunden. Kater Willi, der sich nächtens gerne bei uns herumtreibt, manchmal auch den Balkon erklimmt, in der Hoffnung bei uns einsteigen zu können, macht neuerdings einen Bogen um das Haus. Was aber sollte er mit meinen Schuhen?
Vielleicht aber hat sich auch das Eichhörnchen die Dinger geschnappt und nutzt sie jetzt als Vorratskammern, irgendwo im Wald. Oder die Marder haben sie aufgefressen.
Jedenfalls ist das Landleben manchmal sehr mysteriös.

Kommentare:

Mirjam hat gesagt…

Oh, das Mysterium hatten wir hier auch! Zuerst wurden die Kinder verdächtigt einen Streich gespielt zu haben, was sie aber wehement abgestritten haben. Dann verschwanden beim zweiten Nachbarn die Gartenschuhe vor der Terassentür und es stellte sich heraus, dass im Quartier bevorzugt Crocs und Lederschuhe geklaut wurden. Wenig später fand eine Nachbarin die ganzen Schuhe total zerkaut auf der Pferdeweide wieder. Da wir mittlerweile festgestellt hatten, dass in der unbenutzten Nachbarscheune eine Fuchsmutter (mit Nachwuchs)eingezogen war, vermuteten wir, dass das die Diebe waren. Wie wir später beobachten konnten, waren es tatsächlich die Füchse. Vielleicht habt ihr auch Schuhklauende Füchse.
LG Mirjam

Lebenskünstler hat gesagt…

Danke, Mirjam, für deinen Kommentar! Das könnte wirklich sein, denn einen Fuchs habe ich hier auch schonmal im Garten gesehen! Sowas!

sissi hat gesagt…

:-)) .... auch bei uns verschwanden mal Sohnemanns Turnschuhe von der Terasse... es war tatsächlich auch ein Fuchs....im Herbst trauen sie sich näher ran an die menschlichen Behausungen und ich denke, deinem Fuchs haben die Crocs gefallen....Füchse lieben Schuhe, warum auch immer ...Lächelnde Grüße

Lebenskünstler hat gesagt…

Ihr Lieben,
ja, es war ein Fuchs! Ich habe ihn letzte Nacht eindeutig identifiziert! Haha!!

RUDHI - Chance hat gesagt…

Riechen die Füchse den 'Käse'?-))