Wenn Kühe fliegen - das Leben als Orakelspiel


Letzte Woche hatte ich in der Schweiz zu tun. Unsere Gruppe saß gemütlich auf der Terrasse des Gasthofes, als plötzlich eine schwangere Kuh geflogen kam! Mit beiden (Händen, wollte ich schon sagen) Vorderklauen an ein Seil gebunden und von einem Hubschrauber getragen, schwebte sie über das Appenzellerland! Wir konnten mitverfolgen, wie sie zu ihrem Stall geflogen wurde und dort sicher landete, in wenigen Minuten wieder auf den Beinen stand, als wäre es das Natürlichste der Welt.
Wie kam es dazu?
Seit längerer Zeit war die Kuh in einem Graben festgehalten, aus dem sie nicht mehr allein herauskam. So kam es schließlich, dass ein Hubschrauber sie rettete.
Wir fragten uns, warum ausgerechnet wir Zeugen dieses Schauspiels wurden und ob uns das vielleicht etwas sagen möchte.
Das Bild: Schwangere Kuh sitzt fest. Hilfe kommt von oben. Kuh lernt fliegen und landet sicher. Der Geburt steht nichts mehr im Wege.
Übertragen auf das Leben, könnte das heißen: So gut unsere Ideen oder Projekte auch ausgereift sind, manchmal haben wir trotzdem das Gefühl, festzusitzen. Dann braucht es Vertrauen in die Hilfe "von oben". Nur wer geduldig wie die Kuh warten kann, lernt fliegen! ;-)

Keine Kommentare: