Vorträge halten - wer es könnte!

Gestern, an einem sonnenwarmen Frühherbsttag fand ich mich in den kunstlichtbeleuchteten Räumen der IHK wieder, um einen Vortrag zu hören, der, wie ich eigentlich in den ersten drei Minuten ahnen konnte, so schlecht gehalten wurde, dass alle nur denkbaren Fehler vorgeführt wurden, die überhaupt möglich sind.

Selten habe ich Lust, Negativbeispiele zu beschreiben, da ich mich doch lieber auf Gelungenes konzentriere. Aber hier kann ich nicht anders. Es ist auch ein bisschen meine Wut darüber, dass eine renommierte Institution wie die IHK so etwas Unprofessionelles anbietet!

Das Thema war Suchmaschinenoptimierung für Webseiten. Dass sich viele erhofften, ihre eigene Webseite leichter im Heuhaufen der Informationsflut auffindbar machen zu können, war an der zahlreichen Besucherzahl zu erkennen.
Der Referent, er sah aus, als sei er gerade aus dem Bett gestiegen, verstrubbelte Haare, zerknittertes Hemd, unrasiert, stand selbstbewusst schon vor Beginn vorne und führte laut Privatgespräche, wobei er schonmal anklingen ließ, wie lebensnotwendig gute Webseiten sind. Man ahnte, wo es hinführen sollte...
Ein Vortrag ist aus meiner Sicht immer eine Einladung. Als Vortragende benehme ich mich daher auch so wie eine Gastgeberin. Ich richte, sobald ich den Vortragsraum betrete, die Aufmerksamkeit auf meine "Gäste". Eine lautstarke private Unterhaltung mit einer Person, nur um mich wichtig zu machen, ist absolut tabu.
Die Hände weitgehend in den Hosentaschen begann er zu sprechen. Ich möchte mal davon absehen, dass der Kiefer dabei nicht auseinander ging, somit Vokale keine Chance hatten und man Worte wie "Wbstnptmrng" nur mit Fantasie verstehen konnte. In diesem Fall ein Segen, dass alles ausgedruckt auf unseren Tischen lag, genauso auch auf die Wand gebeamt war.
Dreissig Jahre zurückversetzt in meine Schulzeit fühlte ich mich spätestens bei Fragen wie: Wer war denn heute schonmal im Internet? Brav streckten einige die Hand aus. Oh, so wenige? Ja, und wer hat gegoogelt? Und wer hat gefunden, was er suchte? Kann mir jemand sagen, was... bedeutet?

Warum solche Fragen?? frage ich mich. Ich bin doch gekommen, damit er mir welche beantwortet!
Fehlanzeige: Nicht eine Frage, die uns bewegt wird beantwortet. Die Aussage bleibt immer wieder: Internet ist hochgradig gefährlich. Man sollte sich da nicht alleine reinwagen. Veraltete Webseiten sind eine Katastrophe und ruinieren dein Geschäft. (Übrigens, möchte ich hinzufügen, ein veralteter Vortragsstil nicht minder!!)
"Lassen Sie sich ihre Webseite von einem Profi erstellen, aber passen Sie gut auf, bei wem, denn auch hier gibt es viele schwarze Schafe." (Übersetzt: "Am besten Sie kommen zu mir, denn alle andern sind Verbrecher und ziehen Ihnen das Geld aus der Tasche, was ich natürlich nie tun würde!")
Am Schluss des ersten Teiles: "Ich hoffe, es hat Ihnen Spass gemacht mit mir."
Ja, so viel, dass ich sofort das Weite suchte.

Keine Kommentare: