Grün, grün, grün


Billigen Strom, wenn´s sein muss mit dem eigenen Leben zu bezahlen! Nein! Das war schon meine Meinung vor dreissig Jahren, als ich zum ersten Mal auf einer Demo war, hier bei uns im "Ländle". Unser damaliger Schuldirektor lauerte hinter einer Hecke, um aufzuschreiben, wer da in den Bus stieg und welche Lehrer uns wohl dazu angestiftet hätten.
In dreissig Jahren wurde soviel Zeug erfunden, Laptops, Handys, Flachbildschirme, Beamer, soviel nettes Spielzeug, was letztlich nicht wirklich lebensnotwendig ist. Aber wie man vernünftig Energie gewinnt, um das ganze Zeug auch zu verwenden, da ist noch immer nicht so viel geschehen, jedenfalls viel zu wenig. Ich hoffe, dass sich ab heute was ändert - und nicht nur bei uns im "Ländle".