Wer du bist



Viele Menschen haben Existenzängste. Kein Wunder. Da wird von Altersarmut gemunkelt und von all dem Geld, was man dann nicht mehr hat. Und ohne Geld - oh weh! - da bist du dann auch nichts mehr!
Ich finde, es herrscht gerade jetzt eine ziemlich große Armut an den einfachsten Fähigkeiten. Zum Beispiel den Menschen in die Augen schauen zu können. Wir schauen einander kaum mehr wirklich an. Denn wenn wir das täten, würden wir eines begreifen: Die Existenz hängt nicht ab vom Geld, sondern von dem, wer wir wirklich sind und was uns im Innersten ausmacht. Viele Probleme ließen sich lösen, wenn wir uns nur anschauen könnten.
Setzt euch doch grade mal zusammen und schaut euch eine Minute schweigend in die Augen.
Danke.