Es gibt so wunderweiße Nächte

                           

Für alle die bei so viel Schnee zuhause geblieben sind, habe ich dieses Gedicht von Rainer Maria Rilke gesprochen.

Den Beitrag über die Weihnachtswerbepost habe ich wieder entfernt. Es sollte ja nicht zu Missverständnissen führen :-) Natürlich bekomme ich grundsätzlich gern Post.

Euch allen, frohe, besinnliche Weihnachtstage! Eure Petra

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Kopf, ich lese Ihren Blog seit ziemlich langer Zeit und manchmal tut's mit sehr leid, dass Wien so weit weg von Ihnen ist.
Danke für die wunderweißen Nächte, so ausdrucksstark von Ihnen gesprochen!
Liebe Grüße aus dem schneereichen Wien
Brigitte

Lebenskünstler hat gesagt…

Ich danke für Ihr Zuhören und lesen!
Soviel Bestätigung tut gut.
Petra Kopf

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Kopf, auch ich lese gern Ihren Block und das auch schon seid geraumer Zeit.
Danke für das wunderschöne Gedicht, was so ausdrucksstark von Ihnen vorgetragen wird.
Ich wünsche Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit.
Christa aus Dresden

Beate Knappe hat gesagt…

wunderweißen Nächte - oh, ist das schön- sag an, wie hast du das gemacht das ich das genießene konnte???

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Kopf,
auch ich lese Ihr Blog sehr, sehr gerne und das schon seit geraumer Zeit.
Danke für das Rilkegedicht - Rilke ist sonst nicht mein Fall - aber Sie tragen ihn, bzw. es so ausdrucksstark vor, dass ich ganz angesprochen bin.

Besinnliche Weihnachten
wünscht Ihnen
Lisbeth aus Lausanne

Muse hat gesagt…

Sternenglanz, Flockenfall ganz sachte über der friedlichen Natur. Schneeummantelte Baumbrüder, ein Bächlein murmelt und gluckst unter dem Eise. Rainer Maria Rilke zieht durch diesen Zauber mit seinen Worten und du liebe Petra zeichnest diese Stimmung so wundervoll nach....

Dank dir für dieses Erleben und das herrliche Foto liebe Musenschwester.
Liebe Grüße von Musesuse aus Jena

RUDHI - Chance hat gesagt…

Klare Stimme weiss wie der Schnee...