Uhrenvergleich

So unterschiedlich wie ihre Uhren sind auch meine beiden Brüder.
Doch jeder von ihnen ist ein Unikat, und die seltenen Gelegenheiten, die beiden zusammen zu erleben sind für mich immer wieder amüsant und sehr kurzweilig. Es wird palavert und geschwätzt, man fällt sich ins Wort, lacht und diskutiert, wir Geschwister übertrumpfen uns gegenseitig im Geschichten erzählen und Schauspielern. Besonders befreiend finde ich das Reden "frisch von der Leber weg". Weil wir alle einen ähnlichen Humor haben, der auch manchmal ein wenig sarkastisch sein kann, ist aber doch keiner beleidigt, da wir wissen, wie´s gemeint ist.

Der Chefredakteur, mein "rasender Reporter", diskutiert mit mir über die neusten politischen Ereignisse und zeigt mir eine Kamera, mit der er so manches gute Foto ganz unauffällig schießen konnte.
Und mein sozial engagierter "großer" Bruder wiederum präsentiert seine energiesparende Uhr, erstanden bei "Eebai".
Für mich war dieses kleine Familientreffen eine hervorragende Vorbereitung auf meinen Vortrag in Karlsruhe.
Schön war es.

PS: Ich werde erstmal nicht so viel Zeit haben, um regelmäßig zu schreiben. Unter dem Link "Veröffentlichungen" auf der Leiste oben kann, wer will, meinen Vortrag von gestern nachlesen.

Kommentare:

RUDHI - Chance hat gesagt…

Hätte gerne gewusst, was dein *rasender Chefredakteur* zu meinem Gedicht-Bändchen sagen würde!?

RUDHI - Chance hat gesagt…

Und dem guten TOBIAS KOPF ein lautes SPATZengezwitscher!!!