Rolfing

Was ist denn "Rolfing"??
Kaum ein Mensch weiss das. Und wie soll ich es erklären, habe doch selbst nur eine vage Vorstellung...
Carina Trippelsdorf hat mir da eine anschauliche Erklärung gegeben, die ich gleich mal bildlich umzusetzen versucht habe ;-)
Fehlhaltungen sind nämlich mehr als nur Schönheitsfehler. Alle eure Organe (in diesem Falle das Gemüse) liegen dann nicht mehr ordentlich in der Beckenschale. Ursprünglich sind sie nämlich so angeordnet, dass sie den gesamten Rumpf stützen, strecken, aufrichten. Liegt das Organgemüse aber schief in der Beckenschale, dann gibt es den natürlichen Halt auch nicht mehr. Organe werden gequetscht, Bänder, Sehnen, Faszien (das sind die feinen Dinger, die alles zusammenhalten) verkürzen oder verkleben. Ein Rolfer bringt das sanft wieder zur ursprünglichen Ordnung. Das kann schon in 10 Sitzungen gelingen.
Wir haben uns viel unterhalten über die Notwendigkeit von Vorbeugung. Ich sehe täglich so viele Menschen mit fehlerhaften Körperhaltungen, ganz viele Kinder und Jugendliche sind auch dabei. Auf Carinas Webseite wird alles nochmal etwas professioneller erklärt. Ist doch toll, dass es jetzt auch in Ravensburg Rolfing gibt. Bisher konnte man das nur in Großstädten finden. Viele Schauspieler und Sänger lassen sich nämlich "rolfen". Schon damals in meiner Schauspielschulzeit wurden einige von uns zum Rolfing geschickt, das war eine ganz neue Methode.
Was alles mit einer aufrechten Haltung zusammenhängt? Bessere Atmung, keine Rückenschmerzen, keine Schulterschmerzen, guter Stand, Gleichgewicht, bessere Verdauung, körperliche und seelische Leichtigkeit, bessere Beweglichkeit - und es  sieht schöner aus!

Kommentare:

RUDHI - Chance hat gesagt…

Wollte als Kleiner lange *ROLF* heißen;-) Wohl bekomm's!

Novemberkind hat gesagt…

Das fand ich nun sehr interessant. Noch neulich hab ich mich mit einer Freundin darüber unterhalten, wie krumm man doch eigentlich geht und auch sitzt und habe mich in letzter Zeit immer wieder dazu angehalten eine normale, aufrechte Körperhaltung einzunehmen. Wir haben beide mit Rücken und Schulterschmerzen zu tun.
Bei unserer Unterhaltung kamen nicht nur Bedenken wegen Rücken und Organe auf, ich vermutete, dass auch die Proportionen des Körpers mit der Zeit dauerhaft eine eher unschöne Form annehmen (z.B gewölbter Bauchraum usw.) Auf dem Bild oben, wird einem das sehr deutlich veranschaulicht.

LG :-)

Lebenskünstler hat gesagt…

Ja, ich muss sagen, man kann nicht früh genug damit anfangen, etwas für eine gesunde Haltung zu tun. Das kann in späteren Jahren die künstliche Hüfte oder das künstliche Kniegelenk sparen.
Übrigens: Tanztherapie hilft auch ;-)
Ich hab da so meine Übungen...