Kümmere dich um Lisbet

Letzte Nacht träumte ich von einem Baby namens Lisbet. Eigenartiger Name, fand ich. Kann man sich da nicht was Schöneres ausdenken? Noch dazu, wo Lisbet so junge Eltern hatte. Die sorgten sich aber überhaupt nicht um sie, legten sie in ihr Bettchen und schlossen die Tür zum Zimmer ab. Ich hatte das starke Gefühl, mich dringend um Lisbet kümmern zu müssen, schlich mich also ins Zimmer und holte sie aus ihrem Bettchen. Mit großen Augen sah sie mich an. Ganz lieb und sanft lag sie da in meinen Armen. Allerdings konnte ich meinen sonstigen Aufgaben nicht mehr nachkommen, ich wurde etwas unruhig. Wo waren die Eltern? Warum schaute keiner nach ihr? Immer wenn ich Lisbet ansah, meinte ich, sie schon lange zu kennen, so vertraut war sie mir. Den ganzen Traum über schleppte ich sie mit mir rum.
Immernoch etwas ratlos wachte ich auf.
Beim Frühstück dann die Aufklärung durch meinen in Traumdeutung erfahrenen Mann:
"Hast du gestern Abend im Bett gelesen?"
"Äh- nein, ausnahmsweise nicht. Ich habe an einer kniffligen Sache bis spät in die Nacht am Computer gesessen."
"Ja, dann wollte `LiesBett´ dir wohl sagen, was du vermisst hast."
Originelle Traumdeutung nenne ich das! Wie gut, dass ich gerade ein bestelltes Buch aus der Buchhandlung abholen konnte. Ich werde also heute Abend wieder im Bett lesen. Mal schauen, was Lisbet dazu sagen wird.

Kommentare:

RUDHI - Chance hat gesagt…

Schön' Gruß an Lisbet;-) (Hast Du Kinderwunsch?)

Lebenskünstler hat gesagt…

Kinderwunsch? :-) Noch mehr Kinder??
Wann sollte ich dann je wieder im Bett lesen können?
Allerdings füttere ich sehr gern meine geistigen Kinder. Und das geschieht meistens im Schlaf. Ist allerdings nicht immer erholsam.

Lilo hat gesagt…

Also ich muss sagen, die Traumdeutung Deines Mannes ist wunderbar ..... !
Bin gestern Abend auch nicht gut eingeschlafen und habe sehr unruhig geschlafen .... ja auch ich muss sagen, gegen meine Gewohnheit habe ich gestern nicht gelesen ..... aber
Lisbet war bei mit nicht zu Besuch, denn sie war ja bei Dir in guten Händen!
Ganz lieben Gruß
Lilo

Lebenskünstler hat gesagt…

Liebe Lilo,
Ich freu mich immer sehr über deine Kommentare, dein Anteilnehmen.
LG petra

Kessi hat gesagt…

:-) Guten Morgen, Ihr Lieben... schön, Euch wieder zu lesen nach langer Blogpause - München lässt einem gar keine Zeit mehr, haha, aber solange das mit dem Schlafen noch klappt :D bin ich froh.
Herzliche Grüße und einen wunderschönen Tag - Kessi

Meine Welt hat gesagt…

Ich weiß, dass jeder Deutung rein persönlicher Natur ist. Wenn es mein Traum gewesen wäre, würde ich ihn so deuten, dass ich mich nicht nur um Lisbet kümmere, sondern ich auch gleichzeitig Lisbeth bin.

Aus den Kommentaren entnehme ich, dass viel Frauen abends im Bett lesen , so wie ich. Das finde ich wundervoll

Lebenskünstler hat gesagt…

@meine Welt:
Da hast du ganz recht: Sie kam mir ja auch deswegen so bekannt vor, weil sie wohl mein "inneres Kind" war.

Traumschaumseife hat gesagt…

Ich finde den Namen Lisbeth gar nicht so eigenartig, mein Großtante hieß so. Sie lebte lange getrennt von uns hinter der "Mauer", trotzdem hatten sie und ich ein starke Verbindung zueinander. Das habe ich aber erst wahrgenommen, als sie mich am Abend ihres Todes "besuchte". Ich hatte aber nicht geträumt, ich war wach. Ist schon Irre, was uns unser Unterbewusstsein manchmal deutlich zeigt....
Dann lies mal wieder im Bett, damit du Nachts nicht weiter Kinder mit dir rumschleppen musst :-)

Liebe Grüße,
Claudia