Stimmen hören

Man erlebt das nicht alle Tage: Das Telefon klingelt am Morgen und eine sympathische Stimme singt ein wunderschönes Lied, auf der Gitarre begleitet mit dem Text von Wolfgang Borchert:
"Stell dich mitten in den Regen". Einfach so. Eine Bloggerin, die mir eine Freude machen wollte.
Am Abend dann ein Anruf von einer Frau aus der Kleeblattgruppe.
Sie berichtete von einem begeisterten Feedback, das sie für ihr Sprechen und ihre Stimme bei einem Vortrag bekommen hatte. Es sei ein Geben und Nehmen gewesen, habe das Publikum gesagt.
"Und das habe ich nur dir zu verdanken", meinte sie.
"Nein", antwortete ich. "Das hast du DIR zu verdanken. Du hast dich eingelassen und hast dich geöffnet."

Über beide Anrufe habe ich mich sehr gefreut. Eine Stimme, die *klingt*, ist voller Lebendigkeit, Bewegung und Begeisterung. Sie ist Ausdruck unserer Seele. Sie bewegt sich hin zu einem DU, hin zum Miteinander, hin zur Begegnung und zum Austausch.