Mit Leichtigkeit und Lust und Freude

"Nur wer mit Leichtigkeit,
mit Freude und Lust
die Welt sich zu erhalten weiß,
der hält sie fest."
lese ich heute auf meinem Kalender. Der Spruch ist von Bettine von Arnim. Meine Schauspiellehrerin hat mich manchmal mit der Bettine verglichen. Und da ich damals noch nicht wußte, wer diese Frau war, begann ich von und über sie zu lesen. Denn in der Schule gab es bei uns Goethe, Kleist und Schiller, Lessing, Hölderlin und Clemens Brentano - wo blieben aber die Frauen? Nun erfuhr ich, dass Bettine die Schwester von Brentano war und eine große Verehrerin von Goethe.
"Meine Seele ist eine leidenschaftliche Tänzerin" sagt sie von sich - und da scheinen sich unsere Seelen tatsächlich zu treffen.
Sie war für ihre Zeit recht unkonventionell, frech, ein bisschen koboldhaft, aber auch nachdenklich, fein und sensibel.
Von Angela Thamm gibt es ein sehr schönes Buch: "Romantische Inszenierungen in Briefen - Der Lebenstext der Bettine von Arnim, geb. Brentano"
Die Leichtigkeit zu erleben und zu genießen und darüber zu schreiben, ohne als oberflächlich zu gelten, ist wahrscheinlich nur dann möglich, wenn man das Leben in allen Facetten kennengelernt hat.