Empfindsamkeit

Es gibt Situationen, da empfinde ich eine Umarmung als etwas,
das die eigentlich vorhandene Nähe erdrückt und nicht zuläßt.

Es gibt Situationen, wo durch Applaus alles Zarte und Tiefe und Berührende weggeklatscht wird.

Es gibt Situationen, da weine ich nicht meine eigenen Tränen, sondern die des Anderen.

Alle sprechen von Sensibilität, Intuition, Empfindsamkeit. Wenige begreifen, was das bedeutet.

Stille. (Petra)

Laßt eine Weile jetzt
keins der Gefühle sprechen
den Muskel Herz

sich anders üben.


Laßt, sag ich, laßt.

(Ingeborg Bachmann)

Kommentare:

Lilo hat gesagt…

Einfach nur eintauchen und wirken lassen!
Danke, dafür!
Ganz lieben Gruß
Lilo

Kessi hat gesagt…

Stark... das Gedicht muss man erst mal nachwirken lassen...

Auch von mir einen ganz lieben Gruß
Kessi :-)

RUDHI - Chance hat gesagt…

Herzliches Schweigen also!

Augenblicke und Wortgeschenke hat gesagt…

Stille in dir - ataraxia....verloren oder wiedergefunden....im Gedicht. Du findest es. Es war schön das zu lesen. ich sollte auch wieder dichten, leider bleibt wenig Zeit für Muße, doch für das Fotographieren und Ruhe finden unterwegs.liebe Grüße Manuela