Eindrücke

In einer meiner letzten Gruppen machte man sich Sorgen, ob ich mir die Namen merken könnte, da wir doch keine Namensrunde gemacht hatten und ich Fotos zu den einzelnen TeilnehmerInnen schicken wollte. Natürlich weiss ich wer wer ist! Ich brauche nur einen Namen zu lesen und schon erscheint das dazu passende Gesicht.
Dazu könnte ich jetzt noch die Stimme beschreiben, die Haltung, die Augen. Selten, dass sich mir jemand nicht einprägt, auch wenn es nur ein kurzes Wochenende war. Die Namen sind für mich letztlich das Wenigste. Ist es doch vielmehr die Person in ihrer Gesamtausstrahlung, die den Eindruck hinterläßt.

Kommentare:

Kessi hat gesagt…

Gesichter kann ich mir auch sehr gut merken... hinter jedem Gesicht verbirgt sich eine eigene Geschichte, ein Charakter. Jedes Gesicht ist Liebe für sich... :) - Liebe Grüße und einen wundervollen Sonntag, Kessi

RUDHI - Chance hat gesagt…

Das fotografische Gedächtnis ist ein Talent, das eine gewisse Harmonie der beiden Gehirnhälften offenbart und das intuitive Lernen erleichtert oder erst ermöglicht, denke ich. Gratuliere! Dekoratives Bild auch...