Augen-Blicke und Küsschen

Vier Tage waren es nur, wo ich unterwegs war, unterwegs in die nächste Dimension, kann man sagen. Es kam mir vor wie eine sehr lange Reise. Augen-Blicke wurden zu etwas Zeitlosem. Ich habe sehr viel gesehen, aufgenommen, wahrgenommen, erfahren. So viel, dass ich erstmal Zeit brauche, um zu verdauen.
Neben all den intensiven Erlebnissen, hat es an Lustigem auch nicht gefehlt:
In einer wahren Hochstimmung spazierte ich durch eine herrliche Altstadt mit lustigen kleinen Geschäften. Ich war sehr kauffreudig eingestellt, wollte ich doch ein paar Erinnerungen an diese schöne Stadt mitnehmen. So ging ich in dieses goldige Kräutergeschäft mit altertümlicher Einrichtung, geheimnisvollen Döschen und Fläschchen mit Inkredenzien, die mich anzogen. Ich kaufte Ingwersirup und Grünteebonbons.
Der sehr nette sympathische Verkäufer fragte am Schluss: "Wollen Sie gern noch ein Tütchen?"
"Wie bitte???" fragte ich etwas irritiert und wurde dabei ganz rot. "Oh, ich meinte kein Haschtütchen, nur ein ganz normales Tütchen", antwortete er lachend. Gott sei Dank hat er nicht kapiert, dass ich was ganz anderes verstanden hatte, nämlich: "Wollen Sie gern noch ein Küsschen?"

1 Kommentar:

KarinaF hat gesagt…

Liebe Petra!
Schoen, dass Du wieder da bist in unserer Zeit - wir haetten Dich sonst sehr vermisst!
Aber die Photos schauen so aus, wie wenn Du in einem Maerchenland warst :-) richtig Pippi-maessig!
Gutes Verdauen und wieder Ankommen!
aus LA