Feinwahrnehmung



Ich glaube, dass wir nur durch eine Feinwahr- nehmung weiter kommen - mit uns selbst, mit den Mit- menschen, mit der Umwelt.
Die Feinwahrnehmung öffnet uns die Türen zu einer viel größeren Welt mit einer Vielzahl von Möglichkeiten zu handeln und zu wirken.
Die Feinwahrnehmung kann man allerdings nicht vor dem PC, dem Fernseher, nicht bei lauter Musik aus dem MP3-Player usw. schulen. Das geht nur draußen in der Natur, an der Luft, unter dem riesig gespannten Zelt des Himmels. Oder auf der grünen Wiese.
Ich geh dann mal - raus!

1 Kommentar:

Karin hat gesagt…

"Feinwahrnehmung", ein Begriff, den ich mir bisher noch gar nicht bewusst gemacht habe. Weckt in mir die Vorstellung, die "Vielzahl von Möglichkeiten", wie du schreibst, und ihre Übergänge wahrzunehmen:

"Feinwahrnehmung" oder auch das Freilegen der Übergänge.

Den Begriff werde ich in mein Wort-des-Tages-Skizzenbuch aufnehmen.