Selbstbewußtsein

Heute kam ein Brief von meiner Freundin Bärbel aus Potsdam. Es war keine Briefmarke drauf, nichts war abge- stempelt, trotzdem landete der Brief ohne dass ich nachzahlen musste in meinem Briefkasten! Danke, Post!
Der Inhalt war ausgesprochen originell: Eine Postkarte mit einem kleinen Selbstbewußtseinsspiegel! Leute, das ist nun wirklich was, was man immer dabei haben sollte.
In der Gebrauchsanleitung steht: Sollte das Selbstbewußtsein mal schwanken, dann könne man sich mit Hilfe dieses Spiegels die schönste Stelle im Gesicht raussuchen. Das Lieblingsauge, den Lieblingszahn usw. - seien Sie einfach mit sich zufrieden!
Entworfen hat die Karte Gabriele Trillhaase. Auf ihrer Webseite fand ich noch mehr schöne Karten und anderes. Schaut doch mal rein!
www.trillhaase.de

Keine Kommentare: