Bewegung ist Sprache - Sprache ist Bewegung

Wie wir uns bewegen, so ist auch unser Sprechen. So jedenfalls ist meine Erfahrung. Wer sich fließend und klar bewegen kann, hat meistens auch eine klare Sprache. Den Körper bis in die Fingerspitzen wahrnehmen, die Bewegung, den Tanz, auf das ausrichten, was wir wollen, wo unsere Sehnsucht liegt. Wenn uns das gelingt, werden wir auch fähig sein, es in Worte zu fassen. Der Körper weiß eben, wohin die Seele will.

Kommentare:

Gabriela hat gesagt…

ohje, und ich kann üüüberhaupt nicht tanzen...

Bist du das auf dem Bild? Faszinierend!

Lieben Gruss
Gabriela

Lebenskünstler hat gesagt…

;) Das hab ich früher auch immer gesagt: "Ich kann nicht tanzen" - Aber solange du noch lächeln kannst, kannst du auch tanzen! Für mich ist jede bewußte Bewegung Tanz. Deshalb ist es auch möglich, dass Menschen im Rollstuhl tanzen können. Egal wie klein die Bewegung ist, lass sie bewußt sein.
Kinder mit Down-Syndrom können übrigens sehr gut tanzen. Ich denke, das liegt daran, dass sie einfach authentisch sind.

Lebenskünstler hat gesagt…

PS: Ja, das bin ich...

Karin hat gesagt…

Das ist ein zauberhaftes Foto und ein sehr schöner Text!

Zunächst hatte ich meine PC-Arbeits-Brille nicht aufgesetzt und dachte, es sei eine magische Hand im schwarzen Handschuh, die ihre Finger weit ausstreckt...

Ein schönes Blog, das ich über Blogpatenschaften entdeckt habe!

Viele Grüße von Karin mit den Regentropfenaugen