Wertewandel gegen Krisenstimmung


Die sogenannte Krise hat zwei Seiten: Es gibt Menschen, die noch oberflächlicher werden, noch gehetzter, noch gieriger und egoistischer, und es gibt solche, die eine Chance sehen, gerade jetzt neu anzufangen, etwas anderes zu versuchen.
Ihre Werte verschieben sich.

Der eigenen Bestimmung näher kommen, sich nicht mehr nur vom Wettkampf nach Geld, Ruhm und Ehr ablenken lassen - das wünschen sich viele, doch nur wenige wagen es. Es würde irgendwie einem Ausstieg gleich kommen, denn nur was die Mehrheit tut, gilt als normal.
An Ausreden mangelt es nicht: "Wenn ich mal in Rente bin", "Wenn die Kinder größer sind", "Wenn ich mehr Geld habe"...usw.
Doch es gibt immer eine Möglichkeit, JETZT damit zu beginnen. Denn: "Der Rest deines Lebens beginnt JETZT" (Luisa Francia)
Ich habe einen selbstgemachten Anhänger geschenkt bekommen von jemandem, der mich sehr liebt. Dieser Anhänger soll mich daran erinnern, dass das, wofür ich bestimmt bin, so wertvoll ist, dass ich es nicht aus den Augen verlieren darf.

Kommentare:

Rosabella hat gesagt…

was für ein wundervolles Geschenk, in dem eine große Symbolik ruht ... kleine Dinge zu erkennen, die das Leben lebenswert machen, das ist Kunst, die leider viele Menschen um uns herum nicht beherrschen!
sonnige Morgengrüße von der Rosabella

kathrin hat gesagt…

kann ich alles unterstreichen, jede krise ist auch eine Chance...
ganz liebe Grüße von Kathrin

macsoapy hat gesagt…

Es gibt diese ganz großen privaten Krisen. An denen habe ich immer versucht, zu wachsen.
Auch wenn der Vorgang schwer zu erklären ist.

KarinaF hat gesagt…

Dankeeeeee!!!, dass Du nicht aufgibst, den Menschen 'das Sehen' zu lehren!!!