Landleben

Auf dem Land leben heißt auch, bestimmte Gerüche in Kauf nehmen. Die letzten Tage war es etwas ausgeprägt. Doch als ich heute ins Allgäu fuhr, "duftete" es überall gleich. Scheint also Saison zu sein. Belohnt wird man aber durch solche fantastischen Farben und Formen am Himmel.
Grad klingelte es an der Haustür. Zwei Uniformierte stehen da, und zwar solche von jener Sorte, die mein Vater gleich sonstwohin gejagt hätte. "Mir sammlet für deutsche Kriegsgräber." sagen sie und stehen stramm. "Da kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen." antworte ich und denke mir: Hätt´s keinen Krieg gegeben, gäb´s auch keine Kriegsgräber. Sollen sie lieber für all die Traumatisierten sammeln, die heute noch damit leben müssen, was die Gewalt des Krieges hinterlassen hat.

Keine Kommentare: