Was ist Würde?

Ab kommendem Wochenende werde ich wieder in Lindau sein, zur Tagung der IGT. Das Thema ist diesmal "Würde". Aber ich hoffe, dass man sich nicht nur an "würdig altern, würdig sterben" hält. Seit Jahren bemühe ich mich darum, ein jüngeres Publikum dorthin zu locken - über diese Bemühungen bin ich nun selbst schon alt geworden. Was ich an der Tagung gut finde, ist, dass sie sehr gleichberechtigt Frauen wie Männer zum Zuge kommen lässt. Die Themen werden vielschichtig beleuchtet, die Workshops dienen der Vertiefung des Tagungsthemas. Ich hab dieser Tagung sehr viel zu verdanken, weil ich darüber meinen ganz eigenen beruflichen Weg gefunden habe. Ich habe dort Ursel kennengelernt, Barbara - beides wichtige Lehrerinnen für mich. Was ich mir wünsche ist, dass diese "würdigen Alten" (die meisten Dozenten sind 65+), die Jüngeren ebenfalls würdigen, indem sie ihnen eine Chance geben und ihre Meinungen und Vorschläge ernst nehmen, vielleicht sogar mal ein bisschen Platz machen, einen Schritt zurück treten. Ja, das ist viel verlangt. Muss man doch heute um jeden Preis wichtig bleiben bis ins hohe Alter. Bin gespannt, wie es diesmal auf der Tagung sein wird. Das Thema "Würde" spukt in meinem Kopf, dass ich kaum noch schlafen kann.

Keine Kommentare: