Nachtgedanken

Wenn ich hin und wieder nachts nicht schlafen kann - wie zum Beispiel letzte Nacht - dann übersetze ich "Papierworte": Das Wort Ignoranz wir dann zu Ahnungslosigkeit, weniger mild zu Dummheit, Dumpfheit oder Einfältigkeit. Und schon springt mein Hirn zum nächsten Papierwort: Arroganz: Anmaßung, Überheblichkeit, Rücksichtslosigkeit, Beleidigung.
Kein Wunder, dass ich nicht einschlafen kann, bei solchen Worten! Ich fang also an zu beten: Lieber Gott, ich lege alle Probleme (Schwierigkeiten, Hindernisse, Schmerzen) die ich mit diesen Worten und ihrer Bedeutung habe, jetzt in deine Hände! Bitte mach das Beste draus! Amen.
Am Morgen, nach etwa zwei Stunden Schlaf, sitze ich dann mit sehr liebem Besuch am Frühstückstisch. Ich bekomme ein wunderschönes Bild geschenkt, ein goldenes Weltenei, das sich dreht und durch den Kosmos tanzt. Der Liebe Gott hat sich Mühe gegeben und hat alles verwandelt in: Herzlichkeit, Innigkeit, Rücksicht, Einfühlung.

Keine Kommentare: