Landleben

Die Wiese vor unserem Haus hat sich inzwischen in ein Maisfeld verwandelt, das täglich wächst und wächst. Es wird nicht mehr lange dauern, dann sitzen wir in einem Dschungel! Nach dem Mais kommen dann Getreidefelder, Roggen, Gerste, Weizen, Hafer - und irgendwann wieder Wiese. So wird es nie langweilig.
Bei einem Spaziergang kam ich an dem kleinen Biotop vorbei, wo im Sommer immer die Enten schnattern und die Frösche quaken.
Ich war ganz erschrocken, wie schlimm es da zur Zeit aussieht: durch die Stürme hat es viele Bäume umgehauen, es sieht aus, als hätte eine Bombe eingeschlagen! Aber dann kam eine Ente angeschwommen, die da grad ein Nest bauen wollte. Sie blieb nicht stehen und sagte: Ach Gott, wie schaut´s denn hier aus! sondern widmete sich ganz ihrer Arbeit und quakte fröhlich vor sich hin. Sie machte das Beste aus dem, was sie vorfand. Wir sollten alle wie die Enten sein.

Keine Kommentare: