Grünkraft

Hildegard von Bingen spricht von der Grünkraft. Ein schönes Wort, finde ich, zumal diese Grünkraft zur Zeit besonders deutlich zu spüren ist.
Wenn ich Hildegards Bücher lese, frage ich mich, ob es überhaupt so etwas wie Fortschritt gibt. Ich glaube, was die Welt im gesamten angeht, nicht. Da sind immer nur Wellenbewegungen. Die Kulissen für das Weltgeschehen verändern sich etwas, doch die Struktur bleibt gleich. Gut und Böse, Schönes und Schreckliches, Verbrecher und Wohltäter gibt es immer. Aber es kommt auf uns an, auf welche Seite wir uns schlagen, wie wir Stellung beziehen. Wie wir die Welt erfahren und in ihr leben, wirken und fühlen, können wir selbst entscheiden. Das ist die Freiheit, die uns geschenkt wurde. Es ist für mich faszinierend, das bei Hildegard von Bingen zu lesen und bestätigt zu bekommen, was ich selbst immer genauso empfunden habe!

Keine Kommentare: