Der Erfolg ist der Erfolg...?

Diese drei Tage "Inhouse- Konferenz" mit Dr. Gabel wirken natürlich noch nach. Wir haben ein bisschen die gängigen Coaching-Methoden auf den Arm genommen und uns gegenseitig damit hochgeschaukelt. So ist es ja üblich, immer den Erfolg im Auge zu behalten, am besten direkt darauf zuzusteuern. Wie hier auf dem Foto: Da kannst du den graden Weg zur Mitte nehmen - oder du machst einen Umweg durch die Gärten, wanderst ein paarmal drumrum, und vielleicht hast du am Ende gar keine Lust mehr auf das Ziel? Möglicherweise würde dann jemand sagen, du hättest keinen Erfolg gehabt. Aber was ist der Erfolg? Den definierst du doch selbst, nicht andere! Mein Erfolg ist es vielleicht, dass ich die Vielfalt genießen kann, dass ich etwas neues ausprobiert habe, ohne mich von den Erfolgsvorstellungen anderer ablenken zu lassen. Es ist immer wieder faszinierend für mich, wenn ich mich von Lone hellseherisch beraten lasse und frage, was "die da oben" dazu meinen. Dann muss zum Beispiel ein Kurs stattfinden, obwohl zu wenig Anmeldungen sind, weil eine Frau oder ein Mann dabei ist, die/der diesen Kurs jetzt braucht. Das Ergebnis ist, dass es zum Erfolg wird, weil ich helfen konnte. Geld hat damit gar nichts zu tun. Oder bei einer großen Veranstaltung sind plötzlich sehr viel weniger Teilnehmer. Der Erfolg ist, dass der Leitung deutlich gemacht werden soll, dass das Konzept im Kern nicht stimmt. Das Individuelle, Zwischenmenschliche fehlt. Indem die Veranstaltung zwangsläufig kleiner ist, wird mehr Nähe entstehen - also ein Erfolg! Manchmal bin ich auch frustriert, weil ich mich für eine Sache engagiere und keine oder wenig Resonanz bekomme, oder gar eine "giftige Mamba" mir alles versauert. Aber der Erfolg ist nicht das Ergebnis, sondern dass ich mich überhaupt engagiert habe. Es führt mich dann direkt wieder zu etwas anderem, das wichtiger für mich ist. Und ich lerne vielleicht jemanden dabei kennen, der zwar nicht die Nummer eins im Business ist, dafür aber die Nummer eins in Mitmenschlichkeit. Tatsächlich ist es so, dass sich immer der Erfolg einstellt - früher oder später.

Keine Kommentare: