Nehmen Sie´s nicht persönlich!


"Bitte nehmen Sie es jetzt nicht persönlich" - dieser Satz kündigt die Beleidigung schon an. Wenn ich den höre, weiß ich, dass ich mich direkt umdrehen und gehen kann, Ohren auf Durchzug gestellt. Ich nehme nämlich grundsätzlich alles persönlich! Jawohl!
So tönt mir die laute Stimme einer schwäbischen Mamba giftig in die Ohren: "Nehmen Sie es jetzt nicht persönlich, aber Ihre Idee können Sie komplett vergessen. Kein Mensch wird sich dafür interessieren. Ich halte das für reine Zeitverschwendung." Der triumphierende Unterton sagt mir ganz deutlich: "Nimm´s persönlich! Fühl dich ruhig klein und mies und unprofessionell." - und tatsächlich: Ich folge dieser zwar unausgesprochenen aber doch deutlich zwischen den Zeilen zum Ausdruck gebrachten Botschaft! Meine Begeisterung sackt auf null, Launenhaftigkeit und dunkle Wolken überziehen meine sonst eher strahlende, optimistische Seele. Warum, um alles in der Welt, lasse ich das zu?? Allerdings bin ich auch in der glücklichen Lage, Sätze wie diese ganz persönlich zu nehmen: "Du siehst heute besonders gut aus." "Danke für das gute Essen, das du gekocht hast." "Deinen Workshop habe ich sehr genossen." - Man stelle sich mal vor, jemand würde sagen: "Du, nimm´s jetzt nicht persönlich, aber dein Essen war super!" Fazit: Hinter "Nimm´s nicht persönlich" steckt immer ein Mensch, der es alles andere als gut mit mir meint, und da brauche ich erst gar nicht hinzuhören, kann mich getrost umdrehen und mich anderen zuwenden.

Keine Kommentare: