mir recht getan

Wenn die Stimmung bei mir von getrübter Heiterkeit ist, dann halte ich Ausschau nach meinen Kraftquellen. Ich setze mich in eine Ecke und überlege, was ich jetzt brauche. Manchmal ist das ein Friseurtermin oder ein Telefonat mit Karin, meiner Freundin aus Kindertagen. Dann könnte es ein Spaziergang sein, trommeln im Wald, ein Besuch in der Basilika oder im Franziskusgarten. Ich könnte in die Stadtbücherei gehen und lesen, Leute beobachten und Zeitungen durchforsten. Oder ich setze mich ins Afrikazimmer und lese "Zaubergarn" von Luisa Francia. Ja, genau! Das werde ich heute tun! Luisa rät: "Du kannst es nicht allen recht machen! Mach es dir selbst recht, dann ist schon viel getan."

Keine Kommentare: