Rad des Lebens

Es ist interessant zu beobachten, dass viele Menschen alles als "esoterisch" bezeichnen, vor dem sie Angst haben. Z. B. ist dann die Tiefenpsychologie auf einmal "esoterisch"! Oder einfach nur die Fantasie zu gebrauchen, ist auch schon "magisch", "esoterisch", für manche sogar ein Fall für die Psychiatrie... Sehr bedenklich, finde ich. Die Astrologie wurde von C. G. Jung wie ein Werkzeug benutzt, ähnlich wie die Traumdeutung, um den unbewussten Kräften in uns mehr auf die Spur zu kommen. Astrologie ist eine Symbolsprache. Es ist sehr anregend, damit zu spielen und die Entsprechungen zwischen Himmel und Erde zu entdecken. So ein Horoskop ist ein vielschichtiges Rad des Lebens, mit dem ich meine Möglichkeiten, meine Talente ausloten kann, mir bewusst machen kann, wer ich bin und was ich will. Ob und wie ich etwas davon umsetze, liegt allein in meiner eigenen Entscheidung. Dafür haben wir den freien Willen bekommen. Die Symbolik der Astrologie oder auch der Traumdeutung ist eine Brücke zur schöpferischen Kraft in uns, zur eigenen Ausdrucksfähigkeit. Die Bilder regen uns zu selbständigem Denken und Fühlen an. Ich kann damit lernen, mich und andere besser zu verstehen, Zusammenhänge ganzheitlicher wahrzunehmen. Für mich ist das ein Abenteuer, ein Stück Freiheit in mir, ein Weg zu mehr Selbstbestimmtheit. Also genau das Gegenteil von dem, was Kritiker dazu sagen.

Keine Kommentare: