Sprache und Bewußtsein

Um Sprache und Bewußtsein ging es im 3. Jahres- gruppen- wochen- ende.
Sprache gestaltet unseren geistig-seelischen Raum. Die Sprache unserer Gedanken beeinflusst unser Tun und Handeln. Die Worte, die wir aussprechen formen das, was um uns geschieht. Ein Wort, einmal ausgesprochen, kann nicht mehr zurückgenommen werden. Mit dieser Kraft der Worte haben wir uns beschäftigt. Es wurden stärkende Erlebnisse und Geschichten erzählt, wir spürten den Worten, die unsere Fantasie, Neugier und Gefühle ansprachen nach und kamen so unserer eigenen Sprache, unserer eigenen sprachlichen Ausdruckskraft näher.
Abgerundet wurde dieses schöne Wochen- ende durch einen Spazier- gang am Vorsee, wo wir auch eine Arbeitseinheit machten. Danach ging es in den Bauerngarten zum ernten. Irene feierte am Abend mit uns ihren Abschied aus dem Arbeitsleben und Übergang in ein "Kreativ Leben". Mit gutem Essen und ausgelassenem Tanz war es wieder mal ein Wochenende voller bunter Erlebnisse und Eindrücke.

Keine Kommentare: