Landart

Karin war zu Besuch und wir schauten uns zusammen am Häcklerweiher die Landart an, die Kinder aus der Blitzenreuter Grundschule im Wald ausgestellt hatten. Es war wirklich bezaubernd - anders kann man es kaum ausdrücken.
Besonders gut haben mir die Sachen gefallen, die so in die Natur eingearbeitet waren, dass sie harmonisch und
wie dort eingewachsen aussahen. Es war erstaunlich, wieviele Symbole und Formen, wieviel Fanatsie und Gestaltungstalent da im Spiel war. Solche Projekte sind mehr wert, als alles andere, was die Schule beibringen will. Schade, dass das im Gymnasium fast komplett aufhört. Da ist dann viel zu wenig Zeit für Kunst, Schöpfergeist und Sinnesfreude.

Keine Kommentare: