Es ist Zeit...

Es ist Zeit, daß der Stein sich zu blühen bequemt (Paul Celan, Corona)
Diesen Gedanken hatte ich beim letzten FrauenEntfaltungs Forum. Die Themen waren "Machtstrukturen" u. "immer Ärger mit dem Chef" und alles in allem konnte man sagen, dass Ursache der ganzen Misere immer eine tote Kommunikation ist (im Gegensatz zur "Lebendigen Kommunikation"). Ich fühlte mich beim letzten Forum nicht richtig wohl. Auf nahezu jeden konstruktiven Gedanken kam ein "Ja, aber...". An dieser Stelle setzt dann normalerweise meine Arbeit ein, mit Übungen und Rollenspielen und Aufgaben, die einen dazu bringen, das Problem nicht im Kopf weiterzuspinnen, sondern kreativ damit umzugehen und etwas positives daraus zu machen. Einem "Ja, aber..." kann ich verbal nichts mehr entgegensetzen. Diese zwei Worte signalisieren schon, dass jemand gar nicht erst bereit ist, irgendetwas zu verändern oder sich selbst in Frage zu stellen. Warum werde ich dann mit Fragen bedrängt, auf deren Antwort nur ein "Ja, aber.." folgt? Es macht mich müde und schwer. Die Bequemlichkeit mancher Frauen
, immernoch in der Opferrolle zu verharren, ist eine Haltung, die nicht mehr zeitgemäß ist. Sie sind darin festgefahren und hart wie ein Stein, da gibt es kaum eine Öffnung, die eine schöpferische Kraft freigeben könnte. Deshalb ist es jetzt so wichtig, dass der Stein sich zu blühen bequemt!

Keine Kommentare: