Wohin mit dem Geld?

Endlich: Eine neue Digital-kamera ist in Aussicht! Ich wollte absolut nicht über Internet bestellen, habe mehrfach verschiedene Läden angepeilt, aber in den meisten war man gar nicht interessiert, zu bedienen. Manchmal ist es schon komisch: Ich gehe mit den Taschen voller Geld los, in der Absicht, es jetzt wirklich auszugeben, aber die Verkäufer sind so frustriert, dass sie nur lustlos rumstehen, mir ein paar Prospekte zuwerfen, und das war´s.
Dann traf ich auf Herrn Schneider, ein sehr engagierter Fotograf mit kleinem Laden in Bad Saulgau. Als ich das erste mal in den Laden kam, hatte er keine Zeit: eine Kundin war dabei, ihm ausgiebig ihre Krankengeschichte zu erzählen. Da wollte ich nicht stören! So versuchte ich es vor ein paar Tagen nochmal. Sehr ausführlich und fachlich kompetent erklärte er mir, was man mit welcher Kamera tun kann, dass für meinen Fall eigentlich nur eine in Frage käme - und die kostet rund 1000 Euro! Ich lächelte freundlich, obwohl mir die Spucke weg blieb. Einleuchtend waren seine Argumente, aber 1000 Euro???? Schlaflose Nächte folgten. Lones Rat: Ich soll das kaufen, was mir Freude macht! Und ich müsse nicht aus Freundlichkeit bei ihm kaufen. - was ich fast getan hätte!!
Nun habe ich eine Lösung gefunden, aber leider nicht die, die Herr Schneider für mich vorgesehen hatte. Er war so nett, ich hätte so gern bei ihm gekauft, aber die Preise im Internet liegen etwa 100 bis 200 Euro unter seinen. Trotzdem möchte ich an dieser Stelle Herrn Schneiders Fotoatelier empfehlen: Er hat tolle Portraits von "unserem" Herzog von Württemberg gemacht und sehr viele schöne Naturaufnahmen. Ich hoffe, er kann mir verzeihen, dass ich das mit der 1000 Euro Kamera nicht mitmachen konnte. Ich habe nun eine sehr viel günstigere aber doch meinen Bedürfnissen entsprechende gefunden- keine Spiegelreflex, aber ich will ja nicht Fotowettbewerbe machen. Ja, das Internet ist eine bittere Angelegenheit für den Einzelhandel. Aber vielleicht muss man auch ein bisschen erfinderisch sein: für eine gute Beratung hätte ich auch gern was bezahlt! Der persönliche Kontakt ist ja nach wie vor das wichtigste. Aber durch das Internet können sie dem Wettbewerb nicht mehr standhalten.

Keine Kommentare: