IGT - jeden Herbst


Jeden Herbst ist die Tagung der Internationalen Gesellschaft für Tiefenpsychologie. Hier treffen sich ganz unterschiedliche Menschen aus allen Berufszweigen.
Fünf Tage, die für mich meistens so angefüllt sind mit Erlebnissen, dass ich ein Buch darüber schreiben könnte! Dieses Mal war das Thema: Über die Sinne zum Sinn.

Begegnungen, Begegnungen.....was soll man dazu sagen? Marie-Gabriele, eine bezaubernde, gewitzte, hochintelligente junge Frau mit einem umwerfenden Charme und Temperament - kein Wunder, dass sie Clownin ist. Edgar Reitz, dieser berühmte Regisseur der Serie "Heimat"! Ich war begeistert von seinem Vortrag, weil er alles sagte, was ich genauso empfinde. Lena hat mich dann noch mit ihm zusammen fotografiert, was sozusagen der krönende Höhepunkt meiner schauspielerischen Karriere darstellte. Ich hoffe, sie denkt dran, mir das Foto zu mailen!
Dann meine eigenen Veranstaltungen: Junges Forum IGT - das hatte ich mir ausgedacht, nachdem ich festgestellt hatte, dass die "jüngere Generation" (also die unter 50) in der Minderzahl sind. Mein Vorschlag wurde angenommen, ich bekam einen Raum.
18 TeilnehmerInnen kamen und wir hatten einen sehr lebendigen Austausch, viele Vorschläge und Ideen. Aber ich merkte, dass moderieren nicht einfach ist. Klatsch und Tratsch drängen sich ab und zu etwas aufdringlich in die Runde, was nicht konstruktiv ist und abgewehrt werden muss. Aber das gelang mir sehr schnell. Alle haben begriffen, dass es sich nicht lohnt. Sich auf das Konstruktive zu konzentrieren und Ideen zu entwickeln ist wesentlich erbaulicher und brachte uns alle in gute Stimmung. Ich war zufrieden.


Keine Kommentare: