materielle und immaterielle Werte


Wertschätzung - ein Begriff, den Barbara Mettler - von Meibom mit ihrem Buch, das diesen Titel trägt, neu ins Gespräch gebracht hat, bedeutet ja mehr, als einfach nur etwas anzuerkennen. Mir wird zum Beispiel immer klarer, dass es wichtig ist, beim Geldausgeben weniger darauf zu schauen, ob das, was ich kaufe, teuer oder günstig ist, sondern WEM ich das Geld gebe. Es macht mir Spass, wie heute in Tettnang ein Buch in einem Laden zu kaufen, der ein gut ausgewähltes Sortiment hat, eine sehr freundliche Bedienung und ansprechende Räumlichkeiten. Vielleicht bekäme ich dasselbe Buch irgendwo im Internet billiger. Vielleicht hätte ich es mir gar nicht gekauft! Aber ich möchte mit meinem Geld doch etwas mehr bewirken, als nur kaufen. Ich möchte auch unterstützen. Ich möchte mit meinem Kauf bewirken, dass solche Läden erhalten bleiben. Das Buch, das ich mir also gekauft habe, bekommt mehr Wert, weil ich es dort gekauft habe. Hinter dem materiellen Wert verbirgt sich auch immer ein immaterieller. Aber es liegt an uns, diesen zu erkennen.

Kunst, Kultur und Soziales werden heutzutage oft als etwas gesehen, was ständig als "zu teuer" bewertet wird, da es nicht mit etwas Materiellem verbunden ist. Dabei ist es so: der immaterielle Wert ist nicht bezahlbar, wenn die Arbeit gut ist. Der immaterielle Wert eines Buches, das mein Leben vielleicht verändert, kann mit keinem Geld aufgewogen werden. Deshalb ist es wichtig, dass es Verlage gibt, die solche guten Bücher herausgeben, dass es Buchhandlungen gibt, die keine Wühltische sondern ein gut sortiertes Angebot haben, dass es Theater gibt, die noch Stücke spielen von literarischer Qualität usw. Die Liste lässt sich endlos fortsetzen. Jeder kann mit seinem Geld fördern was sinnvoll ist. So einfach ist das!

Und an dieser Stelle sei auf die Seite vom Entfaltungsforum hingewiesen: http://entfaltungsforum.blogspot.com. Karina und Claudia sind zwei sehr engagierte Frauen, die etwas von Wertschätzung verstehen! Wer ein Entfaltungsforum gründen möchte, kann sich mit Lone und mir in Verbindung setzen, bzw. am Eröffnungswochenende vom 29.09.bis 01.10. teilnehmen. Dort werden wir darüber sprechen und Euch Tipps geben. "Gespräch mit einem Schwan" ist das Arbeitsbuch dazu.

Keine Kommentare: